Autor: Lutz Pahl

image_pdfimage_print
Blühwiese im Winter 2019

Weihnachten- Zeit für Rückblicke

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende, und mit Ihrer Unterstützung konnten wir unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen.
Unser Dank richtet sich vor allem an die aktiven Mitglieder des Vereins, an unsere Akteure aus den landwirtschaftlichen Betrieben und an die vielen privaten Akteure, die auch in diesem Jahr Ihre privaten Grundstücke und Gärten wieder etwas naturnäher und damit insektenfreundlicher gestaltet haben.

Blüh Wiese blüh – Rückblick 2019

Für den Blühstreifen, den wir zusammen mit der degewo und den Landschaftsarchiteken gruppe F  in der Havensteinstraße in Berlin- Lankwitz angelegt haben, nähert sich (2019) das Ende der zweiten Blühsaison. Wie wir bereits berichteten, stand die Wiese dieses Jahr in voller Blüte und war eine gelungene Ergänzung zum daran anschließenden neuen Nachbarschaftsgarten „Mischgemüse“. (hier der Bloggbeitrag) Neben den Insekten bereitete das Blütenmeer auch den Anwohnern und Fußgängern viel Freude.

Einladung zu das kleinste Gründach

Workshop „Das kleinste Gründach von Brandenburg“ am 10.11.2019

Achtung Neu! Bitte Akkuschrauber mitbringen. Gründächer sehen nicht nur schön aus, die Umwandlung von kargen Flachdächern in Dachbegründungen bietet auch neuen Lebensraum für Mensch und Tier. Insbesondere entstehen neue Lebensräume für Insekten, Schmetterlinge und Bienen. Dachbegrünungen bringen den Eigentümern Energie- und Kosteneinsparungen und sind dabei absolut klimafreundlich!

Verzicht auf Laubsauger

Verzicht auf Laubsauger

Verzicht auf Laubsauger Besonders schädlich für Insekten und Kleintiere sind unsere Laubsauger.

Wertvolles Laub

Wertvolles Laub

Wertvolles Laub Es ist Herbst und damit die Zeit des Blätterfalls. Vielerorts wird das gesamte Laub aus Parks und Grünflächen immer noch bis auf den nackten Boden geharkt und abgefahren. Dabei ist die Laubschicht von unschätzbarem Wert. Zum Schutz der Böden, der Wurzeln von Gehölzen aber auch für Insekten und Kleinlebewesen ist diese Laubschicht überlebenswichtig. Das Laub zerfällt zu Humus und düngt im natürlichen Kreislauf die Bäume, Pflanzen und Sträucher. Außerdem bietet die Decke Schutz vor Austrocknung und hält das Wasser länger. Ein Umstand der in den trocknen Sommern immer wichtiger wird. Die obere Bodenschicht bleibt durch diese sogenannte Mulchschicht locker und luftdurchlässig. Außerdem wird das Ansiedeln von Unkräutern erschwert. Kerstin Pahl

Alle vor dem Tor

2. Nachhaltigkeits-Stammtisch

2. Nachhaltigkeits-Stammtisch Mitte September waren wir zu Gast in Reesdorf. Familie Schwericke öffnete die Hoftore, so dass wir zum Thema Blühflächen-Anlage und Pflege lebhaft diskutieren und uns an ihrer Fläche erfreuen konnten.

Nachhaltigkeisstammtisch gut besucht

von Kirsten Harder-Greth Engagement für Bienen wächst Unerwartet viele Bürger kamen zum ersten Nachhaltigkeitsstammtisch in die wunderschöne Alte Brauerei Beelitz. Nicht nur aus der näheren Umgebung waren die TeilnehmerInnen zu diesem Treffen angereist, sondern auch aus Treuenbrietzen, und sogar aus Bad Belzig. Eingeladen hatte der Verein „Blühstreifen Beelitz e.V.“, der von Kerstin und Lutz Pahl ins Leben gerufen wurde – und er hat beeindruckende Erfolge vorzuweisen. Allein in diesem Jahr konnten in Beelitz und Umgebung 22 Hektar Blühflächen eingerichtet werden. Das ist ein beeindruckender und wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Aber es gibt noch viel zu tun. „Ich glaube nicht, dass die Politik in der Lage ist, noch schnell genug Lösungen zu finden“, sagt eine Teilnehmerin bei der Vorstellungsrunde. Und ein anderer fügt hinzu: „Als Bürger müssen wir unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen.“ Dabei bringt sich jeder mit seinen Stärken ein: Ob es das Anlegen grüner Dächer ist, ein Engagement in der Stadtverordnetenversammlung oder das Pflanzen von bienenfreundlichen Blumen auf  dem Balkon oder im Garten, jeder kann einen kleinen, aber wichtigen Teil …

Jetzt offiziell Unterstützer der Volksinitiative Artenvielfalt retten

Nicht vergessen: Am kommenden Sonntag in 14547 Beelitz OT Rieben, Landgasthaus Rieben um 13:20 Uhr: Volksinitiative Klimanotstand in Brandenburg ausrufen!

Junior Ranger in Beelitz

Junior-Ranger-Camp

Es ist wieder so weit: Im Junior-Ranger-Camp treffen sich 50 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren aus den Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs und aus Polen. Gemeinsam mit ihren Betreuern, den Rangern der Naturwacht Brandenburg, schlagen sie für drei Tage ihre Zelte auf dem Campingplatz in Dobbrikow auf, um im Naturpark Nuthe-Nieplitz auf Spurensuche zu gehen. So auch mit zwei Gruppen in Beelitz am Burgwall. Mit Blühstreifen Beelitz e.V. (Www.bluehstreifen-beelitz.de) Vielen Dank an die umliegenden Nachbarn, die sich mit viel Einsatz eingebracht haben. Fotos, wenn nicht anders vermerkt ©Blühstreifen Beelitz e.V.  

Nachhaltigkeits Logo

1. Nachhaltigkeits-Stammtisch in Beelitz

Laden ein zum 1. Nachhaltigkeits-Stammtisch in Beelitz am 12.8.2019 um 19.00 im Restaurant „Alte Brauerei“ in Beelitz Liebe Interessent/INNEN/en, wir möchten euch/Sie gern zum 1. Nachhaltigkeits-Stammtisch in Beelitz einladen. Wir treffen uns am 12.8.2019 um 19.00 im Restaurant „Alte Brauerei“ in Beelitz. Da es ein echter Stammtisch werden soll, bei dem neben Getränken gern im Anschluss auch die örtliche Gastronomie gestärkt werden darf, wählen wir diesmal ein Beelitzer Restaurant. Der Stammtisch soll regelmäßig aller 2 Monate stattfinden und wird dann mit wechselnden Fachthemen durch die Ortsteile wandern.  Und hier gibt es bereits die erste Ausnahme, denn im September wollen wir uns erneut treffen. Ein Termin steht mit Paul Dörfler an… Das derzeitige Format sieht neben Informationen zu Fachthemen (z.B. in Vorträgen oder kleinen Workshops ) auch Informationen aus dem Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Windenergie aus der Beelitzer SVV vor, soll aber vor allem ein Forum für rege Diskussionen zu Themen der Nachhaltigkeit in unserer Stadt mit ihren Ortsteilen bieten. Wir möchten unsere Anregungen und Themen direkt den örtlichen politischen Vertretern nahe bringen. Damit möchten …

Vortrag Ariane Hofmann

Bericht von der Jahresveranstaltung 2019 : 3. Aktionstag Insektenschutz

  Aktionstag Insektenschutz- gemeinsam Artenvielflat erhalten! Auch in diesem Jahr hat der Verein Blühstreifen eine Jahresveranstaltung zum Thema „Insektensterben“ auf die Beine gestellt. Fast 100 Teilnehmer folgten am 2.6. der Einladung ins Naturschutzzentrum Glau, wo mit vielen Partnern ein buntes Familienprogramm geboten wurde. Die erste Infoveranstaltung gab es vor 3 Jahren in Buchholz, wo das Projekt und die Partner vorgestellt und auch die ersten Blühflächen demonstriert wurden. Im vorigen Jahr gab es in Wittbrietzen hochkarätige Vorträge von der Hochschule Anhalt (Sandra Mann) zum Thema „Anlage und Pflege artenreicher Blühstreifen und -flächen mit gebietseigenen Wildpflanzen“ und vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie über die Ergebnisse der Wirkungsuntersuchungen der Blühflächenförderung mit Agrarumweltmaßnahmen in Sachsen. Am Nachmittag wurden Blühflächen sowie die Wildpflanzenvermehrung im Betrieb „Landgut Hennickendorf“ besichtigt. In diesem Jahr nun begann die Veranstaltung sehr emotional mit der Ausstellungseröffnung von Karin Rohr „Gartenvielfalt – Artenvielfalt“. Die Ausstellung kann übrigens noch bis zum 31. 8. in Glau besichtigt werden. Kommen Sie gern auch zur Finissage nach Glau. Ganz im Zeichen der Verwendung von Wildpflanzen stand der Nachmittag …

Flyer_Rundgang 2019

Jahresveranstaltung 2019 : 3. Aktionstag Insektenschutz

Einladung zur: Jahresveranstaltung: 3. Aktionstag Insektenschutz – Gemeinsam Artenvielfalt erhalten am 02.06.2019, um 13 Uhr Diesmal: Ein buntes Familienprogramm …mit vielen Anregungen, zur Motivation, einem Wettbewerb zum Mitmachen, Vernetzung. Wir geben Tipps bei Führungen auf den neu angelegten Blühstreifen der Glauer Felder und beraten und diskutieren in Kurzvorträgen und Workshops drinnen und draußen! · Eröffnung der Ausstellung „Gartenvielfalt- Artenvielfalt” und „Was sind Blühstreifen?” · Was kann jeder Einzelne für mehr Artenschutz tun? · Wildpflanzen als Nutzpflanzen – es lohnt, sich mit ihnen zu beschäfigen, z. B. zur Nahrungsergänzung in der Küche und zum Färben von Wolle und Stoffen · Mitmachen beim Filzen und Färben · Was ist eigentlich ein Natur-Memo? · Insektenhotels – aber richtig! Wir geben Hinweise für Groß und Klein und wie man ganz einfach wirkungsvolle Nisthilfen für zu Hause bauen kann · Diskussion und Austausch für alle Interessierten Eine Veranstaltung mit unseren Partnern vom Naturparkzentrum, Landschafs-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e. V., Verein Lauter Leben e.V, Naturwacht, Verein VERN e. V., Hortus Terrigenus e. V., Verein Naturgarten e. V., Verein Alte Nutzpflanzen e. V., DLV, …

Weidenflechten 2019

Weidenflechten 2019

Nachdem wir im Frühling 2016 zusammen mit dem www.Buchholzer-Dorfverein.de in einem Schnupperkurs begonnen haben, uns mit dem Flechten von Weidenruten auszuprobieren, ist nun auch wieder für 2019 ein Kurs vorgesehen, an dem wir uns an mehreren Nachmittagen weiter mit dieser alten Handwerkstechnik beschäftigen wollen. Nun ist es soweit! Die Termine 2019 sind: 24.Feburar, 3.März, 10.März, 17.März. Wir treffen uns jeweils um 14.00 Uhr im Essensraum des Campingplatzes Gartenidylle in

Weidenschneiden 2019

Weidenschneiden 2019 save the date

Am Samstag, 9.2.2019 treffen wir uns in Frankenfelde an der Strasse nach Gottsdorf zum Weidenschneiden. Hier lernen wir warum, wieso, wesshalb und vor Allem wie! Ihr seid herzliche eingeladen. Der „Kurs“ ist kostenlos. Weitere Infos auf unserer website Download der Einladung hier:  

Blühende Landschaft Ost 2017

Ansaat- und Pflegeanleitung Saatgutmischung Blühende Landschaft

Ansaatanleitung Saatgutmischung „Blühende Landschaft Ost“ von Rieger-Hofmann GmbH  hier Zusammensetzung Saatgutmischung zum Beispiel:  „Blühende Landschaft Ost“ von Rieger-Hofmann GmbH hier Zusammensetzung Es gibt weitere verwendbare Mischungen von gebietsheimischem Saatgut bei: