Alle Artikel in: Der Verein

image_pdfimage_print
Klotzbeute

Klotzbeuten bezugsfertig

Auch die Klotzbeuten aus unserem Bienenbeutenworkshop sind ihrer Bestimmung übergeben worden. Am Ortsausgang von Buchholz, neben der Steinkauzvoliere sind sie zu besichtigen. Unsere Beelitzer ImkerInnen werden sie mit Bienen besetzen und sich um die Tiere kümmern.

Tag der Nachbarn 2020

Tag der Nachbar*Innen

Wir haben zum Tag der Nachbarn einen Schmetterling ins Spargelland gezaubert und mit einer Familienwanderung einen magischen Nachmittag erlebt, mit Gaukelei und einer poetischen Performance des Zirkus Pan Panazeh.

Naturlehrpfad Sitzgruppe

Nahrung contra Natur?

Naturlehrpfad? Hier? Was will man denn hier lehren? Da gibt es aber schönere Gegenden! Das ist sicher richtig, aber diese Landschaft ist typisch für viele Ortsteile im Spargelland. Und es muss ja nicht so bleiben.

Vogelmonitoring 2

Die zweite Runde in Sachen Vogelmonitoring fand am 14.2. statt. Die Witterung war mit starker Bewölkung und leichtem Regen nicht ideal, dennoch wurden wieder gute Ergebnisse erzielt.

Sitzkrücken für den Naturlehrpfad in Buchholz

Der Himmel ist grau, Wind und Kälte. Wir sind mit der Naturwacht Nuthe-Nieplitz verabredet. Reinhard und Ingo freuen sich trotz des Wetters über ihren Einsatz im Gelände. Sie stellen am Naturlehrpfad in Buchholz zwei weitere Sitzkrücken für Greifvögel auf. Nebenan rufen die Steinkäuze aus der Voliere und es antwortet aus freier Natur. Die Sitzkrücken sollen vorallem Greifvögeln als Ansitz für die Mäusejagd dienen. Ein kompetenter und unkomplizierter Einsatz, für den wir herzlich danken! Kerstin Pahl

Raubwürger

Vogel-Monitoring auf unseren Blühflächen gestartet

Winterliche Bestandsaufnahme
– Start für das Vogelmonitoring auf den Blühflächen. Wir möchten gern wissen, ob und
welchen Erfolg unsere Bemühungen um mehr Lebensräume in der Agrarlandschaft
gebracht haben. Daher soll in diesem Jahr ein Vogel-Monitoring auf den
Blühflächen stattfinden. Zusammen mit einem Ornithologen untersuchen wir die
Flächen in Buchholz und Elsholz.

Zitronenfalter

Spendenaufruf 2020

Auch 2020 haben wir Einiges vor. Bisher hat sich am dramatischen Artensterben nicht viel geändert. Das Insektensterben ist nur ein Teil des großen Sterbens, aber ein Wichtiger.

Für unsere Arbeit 2020 bitten wir Sie um Ihre Spende!

Wiesensalbei

Wiesensalbei in Buchholz

Die Ureinwohner von Beelitz Vor einiger Zeit berichteten wir über einen ganz besonderen Ureinwohner von Buchholz. ….Und dann gibt es hier noch etwas, das ist noch älter als die ersten Erwähnungen des Ortes. Einen ganz besonderen Ureinwohner. Ein echter Saurier der Pflanzen. Unser alter Nachbar war schon immer da und hat all unsere Vorfahren über die Jahrhunderte als wichtige Heilpflanze begleitet. Es handelt sich um eine blau bis blauviolett blühende Wiesenblume, die über die Jahrzehnte ebenfalls etwas in Vergessenheit geraten ist.  Der Wiesensalbei.

Einladung zu das kleinste Gründach

Workshop „Das kleinste Gründach von Brandenburg“ am 10.11.2019

Achtung Neu! Bitte Akkuschrauber mitbringen. Gründächer sehen nicht nur schön aus, die Umwandlung von kargen Flachdächern in Dachbegründungen bietet auch neuen Lebensraum für Mensch und Tier. Insbesondere entstehen neue Lebensräume für Insekten, Schmetterlinge und Bienen. Dachbegrünungen bringen den Eigentümern Energie- und Kosteneinsparungen und sind dabei absolut klimafreundlich!

Junior Ranger in Beelitz

Junior-Ranger-Camp

Es ist wieder so weit: Im Junior-Ranger-Camp treffen sich 50 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren aus den Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs und aus Polen. Gemeinsam mit ihren Betreuern, den Rangern der Naturwacht Brandenburg, schlagen sie für drei Tage ihre Zelte auf dem Campingplatz in Dobbrikow auf, um im Naturpark Nuthe-Nieplitz auf Spurensuche zu gehen. So auch mit zwei Gruppen in Beelitz am Burgwall. Mit Blühstreifen Beelitz e.V. (Www.bluehstreifen-beelitz.de) Vielen Dank an die umliegenden Nachbarn, die sich mit viel Einsatz eingebracht haben. Fotos, wenn nicht anders vermerkt ©Blühstreifen Beelitz e.V.  

Vortrag Ariane Hofmann

Bericht von der Jahresveranstaltung 2019 : 3. Aktionstag Insektenschutz

  Aktionstag Insektenschutz- gemeinsam Artenvielflat erhalten! Auch in diesem Jahr hat der Verein Blühstreifen eine Jahresveranstaltung zum Thema „Insektensterben“ auf die Beine gestellt. Fast 100 Teilnehmer folgten am 2.6. der Einladung ins Naturschutzzentrum Glau, wo mit vielen Partnern ein buntes Familienprogramm geboten wurde. Die erste Infoveranstaltung gab es vor 3 Jahren in Buchholz, wo das Projekt und die Partner vorgestellt und auch die ersten Blühflächen demonstriert wurden. Im vorigen Jahr gab es in Wittbrietzen hochkarätige Vorträge von der Hochschule Anhalt (Sandra Mann) zum Thema „Anlage und Pflege artenreicher Blühstreifen und -flächen mit gebietseigenen Wildpflanzen“ und vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie über die Ergebnisse der Wirkungsuntersuchungen der Blühflächenförderung mit Agrarumweltmaßnahmen in Sachsen. Am Nachmittag wurden Blühflächen sowie die Wildpflanzenvermehrung im Betrieb „Landgut Hennickendorf“ besichtigt. In diesem Jahr nun begann die Veranstaltung sehr emotional mit der Ausstellungseröffnung von Karin Rohr „Gartenvielfalt – Artenvielfalt“. Die Ausstellung kann übrigens noch bis zum 31. 8. in Glau besichtigt werden. Kommen Sie gern auch zur Finissage nach Glau. Ganz im Zeichen der Verwendung von Wildpflanzen stand der Nachmittag …

Flyer_Rundgang 2019

Jahresveranstaltung 2019 : 3. Aktionstag Insektenschutz

Einladung zur: Jahresveranstaltung: 3. Aktionstag Insektenschutz – Gemeinsam Artenvielfalt erhalten am 02.06.2019, um 13 Uhr Diesmal: Ein buntes Familienprogramm …mit vielen Anregungen, zur Motivation, einem Wettbewerb zum Mitmachen, Vernetzung. Wir geben Tipps bei Führungen auf den neu angelegten Blühstreifen der Glauer Felder und beraten und diskutieren in Kurzvorträgen und Workshops drinnen und draußen! · Eröffnung der Ausstellung „Gartenvielfalt- Artenvielfalt” und „Was sind Blühstreifen?” · Was kann jeder Einzelne für mehr Artenschutz tun? · Wildpflanzen als Nutzpflanzen – es lohnt, sich mit ihnen zu beschäfigen, z. B. zur Nahrungsergänzung in der Küche und zum Färben von Wolle und Stoffen · Mitmachen beim Filzen und Färben · Was ist eigentlich ein Natur-Memo? · Insektenhotels – aber richtig! Wir geben Hinweise für Groß und Klein und wie man ganz einfach wirkungsvolle Nisthilfen für zu Hause bauen kann · Diskussion und Austausch für alle Interessierten Eine Veranstaltung mit unseren Partnern vom Naturparkzentrum, Landschafs-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e. V., Verein Lauter Leben e.V, Naturwacht, Verein VERN e. V., Hortus Terrigenus e. V., Verein Naturgarten e. V., Verein Alte Nutzpflanzen e. V., DLV, …

Schwarze Holzbiene

Volksbegehren in Bayern und Vortrag in Ahrensfelde

Neues von Blühstreifen Beelitz e.V. Zu Besuch in Ahrensfelde   Anfang März waren wir zu Besuch in Ahrensfelde, nördlich von Berlin. Der dortige Bürgermeister Herr Gehrke  hatte zur Vorstellung unseres Vereins in seine Gemeinde geladen und bat uns, den Einwohnern Tipps und Hinweise zu geben, wie ihr Ort blütenreicher werden kann. Fast 70 Einwohner  waren seiner Einladung gefolgt. Sie alle interessierten sich für die Anlage von Blühflächen oder anderen Möglichkeiten zum Insektenschutz im eigenen Garten.  40.000 Euro sind in Ahrensfelde in diesem Jahr für den Insektenschutz in den Haushalt eingestellt. Noch sind wir in Beelitz die Nummer 1!! Aber andere ziehen mit ganz großen Schritten nach. Was hat das Volksbegehren in Bayern mit uns zu tun? In Bayern gab es das erfolgreichste Volksbegehren überhaupt. Knapp 1,8 Mio Menschen wünschen  sich wirksame Schritte für mehr Artenvielfalt. Zum Thema Blühwiesen heißt es hier: „Mindestens 10% der Naturflächen müssen in Blühwiesen umgewandelt werden! Aber, es blüht doch alles im Sommer, oder? Ja, aber meistens blüht es nicht durchgehend und oft sind es nicht die benötigten Futterquellen, also heimische …