Alle Artikel in: Kommune

image_pdfimage_print
Sensen-Workshop

Sensen ist wieder in

Unser erster Sensen-Workshop erfolgte in Beelitz-Heilstätten auf der Blühfläche von Social Impact Lab Beelitz. 16 Teilnehmer*innen von der kompletten Anfängerin bis zum erfahrenen Landwirt haben mit Sense und Sichel über 200 qm Blühflächenpflege geschafft. Alle hatten schnell den Bogen raus und dann viel Spaß an dieser alten Handwerkstechnik.

Ausstellung Blühstreifen Beelitz e.V.

Regionalwerkstatt in Prenzlau

#Blühstreifen #Beelitz war heute zu Gast bei der Regionalwerkstatt des Naturparks Uckermärkische Seen zum Thema „Blühende Landschaften“ im #Dominikanerkloster #Prenzlau #Nachhaltigkeitsziel11 und #Nachhaltigkeitsziel15
Welchen Beitrag können Kommunen zur Biologischen Vielfalt leisten? In dieser praxisorientierten Ideenwerkstatt wurden Potentiale und Herausforderungen für die Umsetzung eines nachhaltigen Grünflächenmanagements erörtert und Praxistipps für die Anlage von Blühflächen ausgetauscht. Ein Sommertag voller blühender Wildpflanzen und kreativer Menschen.

20210607 Blühwelle 5

Blühwelle – ein Jahr vor der LAGA

Schon ein Jahr vor der LAGA in Beelitz schlängelt sich die Blühwelle, als ein Augenschmaus des Frühlings entlang der begradigten Nieplitz.

Rasenfläche-teilgemäht

Jetzt handeln! Nicht mähen! 2021

Jetzt handeln und den Rasenmäher stehen lassen, kein Benzin in den Kanister füllen.

Das Insektensterben, reichlich durch die Presse gegangen, kann von jedem Einzelnen beeinflusst werden. Die Ursachen sind vielfältig. Und eine Ursache ist das mangelnde Nahrungsangebot für nektarsaugende, pollensammelnde Bestäuber.

Kloster Jerichow bei Nacht

Woche des dunklen Himmels

Ca. 30% der Wirbeltiere und sogar 60% der wirbellosen Tiere sind nachtaktiv und reagieren auf diese menschengemachte Umkehr der natürlichen Lichtverhältnisse. Gerade Insekten reagieren und fliegen, wie von einem Staubsauger angezogen in die Lichtquellen und werden je nach Art der Beleuchtung durch die abgestrahlte Hitze oder durch Erschöpfung beim wiederholten Anflug getötet.

Wiesensalbei

Buchholz vorneweg!

Buchholz als südliches Einfallstor der Stadt möchte sich zur Landesgartenschau den über die B 2 anreisenden Besuchern als Ortsteil von Beelitz entsprechend präsentieren und nachhaltig etwas für seine Bewohner schaffen. Als erster Ortsbeirat haben sich die Buchholzer bereits mit einer Grobplanung zur LAGA-Einbindung an den Bürgermeister gewandt. Blühstreifen Beelitz e.V. ist dabei.

Dein Freund der Baum

Virtueller Rundgang Dein Freund der Baum

Heute möchten wir Sie noch einmal zu einem virtuellen Rundgang durch eine zweite Ausstellung von Karin Rohr einladen. Machen Sie es sich bequem zu Hause auf dem Sofa und verstehen Sie das Wesen der Bäume danach etwas besser.

GartenVielfalt ArtenVielfalt

Virtueller Rundgang Gartenvielfalt

Viele Menschen denken derzeit über unsere eigenen Grenzen und unser Verhältnis zu Natur und Umwelt nach. Anlass für uns, die schöne Ausstellung zum Thema „Garten“ nochmals in Erinnerung zu rufen.

Einheimische Hecken für Vögel

Was halten Sie von Thuja-Hecken?

Lebensbäume sind, anders als ihr Name verspricht, in unseren Breiten vollständig lebensfeindlich für heimische Tier- und Pflanzenarten. Gut geschnittene Hecken sind meist so dicht, dass Vögel hier nicht nisten können. Sie bevorzugen, wenn vorhanden, dafür lieber geräumige einheimische Gehölze. Diese liefern zudem durch Blätter, Blüten, Beeren und Samen zusätzlich Nahrung für Insekten und Vögel. Durch die dichte Thuja-Hecke dringt so gut wie kein Wasser auf den Boden. Daher ist es unter der Hecke zu trocken und zu dunkel für andere Lebensformen.

Übergabe Rathaus

Gutachten zur ökologischen Aufwertung der Grünflächen in Beelitz übergeben

An den Rändern zerfahren, in der Mitte vertrocknet und zumeist ohne jeden Mehrwert für Lebewesen – viele der öffentlichen Grünflächen in Beelitz und den Ortsteilen machen nicht den besten Eindruck. Vor allem im Sommer, wenn das Gras kurz gehalten wird, bleibt es nicht allzu lange grün. Das soll sich nun ändern: Anstatt ansonsten ungenutzte Bereiche regelmäßig zu mähen, soll sich die Natur hier mehr entfalten können, sollen dadurch auch Insekten, Vögel und Kleinsäuger einen neuen Lebensraum bekommen.

20200909_Planzaktion Heilstätten

Schmetterlinge für Heilstätten- Pflanzworkshop mit gebietsheimischen Wildpflanzen

Mehr als 30 gut gelaunte Personen folgten unserer gemeinsamen Einladung nach Beelitz Heilstätten zu einer Pflanzaktion. Eingeladen hatten das Social Impact Lab Beelitz sowie der Verein Blühstreifen Beelitz e.V.

Blühwelle – neue Nieplitz

Der geplante, zu renaturierende Verlauf der Nieplitz soll im Bereich Beelitz mit Wildblumen visualisiert werden. Dieses gemeinsame Projekt zwischen dem Verein Blühstreifen Beelitz und der Gewässerentwicklungsabteilung des Landesamtes für Umwelt soll die LAGA 2022 bereichern. Im August fand die erste Begehung zwischen dem beteiligten Landwirt, Jürgen Frenzel vom Landgut Hennickendorf, dem Verein und Frau Mertens statt. Der Naturpark Nuthe-Nieplitz unterstützt das Projekt.

Mauersegler

Von Weltumseglern und Luftakrobaten

Der Mauersegler und sein Sohn
segeln sieben Tage schon
Bis sie eine Mauer fanden
um darauf zu landen.
Mit 100 km/h mehmals die Strecke Erde-Mond.
Schlafen im Flug in 3000m Höhe.

Bitte nicht mähen

Mein Vorgarten und das Klopapier!

Das Klopapier ist alle, man geht in der Supermarkt und…
… meterweise N I C H T S! So müssen sich auch Insekten fühlen, die zu ihrer Lieblingswiese fliegen und nur noch braune Stoppeln vorfinden. Nach kilometerweiten Flügen von „Supermarkt“ zu „Supermarkt“ verenden sie irgendwo im Klo.

Autohaus Schneider Beelitz 2020

Buntes Gewerbe in Beelitz

„Es hat mich sehr beeindruckt und auch traurig gemacht, dass es immer weniger Insekten gibt. 80% weniger sollen es in den letzten 30 Jahren sein, und hier fällt auf dass es kaum noch Schmetterlinge gibt.“ sagt Sylke Lietz.